Reise nach Polen

Die Welt ist ein Buch

Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon

Augustin

Nachgefragt:

Was macht eigentlich die angekündigte Reise des Bürgervereins Findorff nach Polen?

Geplant sind elf Tage vom 02. bis 12. September 2022.

Ist eine Beteiligung noch möglich? Wie uns unser Reisebegleiter mitteilte, sind Restplätze vorhanden!

Reiseziel:

Von Stettin bis Zoppot (Sopot) / Danzig

Polen:

Ein Land zwischen Tradition und Moderne. Weitgehend intakte Naturlandschaften und im Gegenzug die lebendigen Großstädte. Sie werden die traumhaften Strände sowie unzählige Seen und die abwechlungsreiche Kaschubische Schweiz kennenlernen. Sie erkunden Stettin und Danzig, zwei Städte, die liebevoll restauriert wurden und machen eine Schifffahrt zur Halbinsel Hel sowie eine weitere Schiffstour auf dem Oberlandkanal über vier Rollberge.

Foto: Piotr Placzkowski

Zu erwähnen ist noch die Fahrt im Elektrowagen zu den Wanderdünen bei Leba sowie weiteren Sehenswürdigkeiten.

Reispreis pro Person:

Bei Unterbringung im Doppelzimmer = 1.650,- €

Bei Unterbrinung im Einzelzimmer      = 1.850,- €

Der Abschluss einer Reise-Rücktrittskostenversicherung inklusive Covid-19-Schutz ist möglich.

Eingeschlossene Leistungen:

°  Sonderreise für den Bürgerverein Findorff e. V.

°  Fahrt im modernen Reisebus. Voraussichtlich mit der Firma Frenzel Reisen

°  Zwei Übernachtungen / Frühstück sowie Abendessen im 4*Novotel Centrum in Stettin

    Acht Übernachtungen / Frühstück sowie Abendessen im 3*Hotel Focus Premium in Sopot

    Die Abendessen sind jeweils Drei-Gänge-Menüs

°  Umfangreiches Ausflugs- und Besichtigungsprogramm mit deutschsprachiger Reiseleitung

°  Anfallende Eintritts- und Trinkgelder sowie Sicherungsschein

°  Abschlussabend inklusive Getränke – Wein, Bier und Wasser

Reiseveranstalter:

Go!Reisen GmbH. Es gelten die Reisebedingungen der DER Touristik & Incentive, Go!Reisen GmbH

Mindestteilnehmerzahl:

30 Personen. Es können maximal 35 Personen mitreisen. Nichtmitglieder des Bürgervereins zahlen einen einmaligen Zuschlag von 15,- €.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.